Lizenzen

Sie haben das ausreichende Fachwissen um es an andere weiter zu geben? Dann machen Sie eine Lizenz zum Instructor.

A - Lizenz
Instructor Assistent

assistierender Instructor, Übungsleiter

B1 - Lizenz
Instructor Binnenreviere

Schulleiter, Stationsleiter

B2 - Lizenz
Instructor Binnen Küstenreviere

Ausbilder im Fortgeschrittenenbereich

C - Lizenz
WWS Chefinstructor

Ausbilder für WWS, Instructoren, Mitglied im Lehrteam des WWS & WWC e.V.

E - Lizenz
Sprachwissen

fremdsprachlicher Ausbilder

F - Lizenz
Instructor

Ausbilder im Fortgeschrittenenbereich

Sonderlizenzen

Haben Sie spezielle Ausbildungen / Nachweise und können in diesem Bereich ausbilden, dann wird diese Sonderlizenz in Ihrem Lizenzausweis eingetragen.

Dies gilt auch für Instructor - Lizenzen anderer Wassersportverbände.

Instructor Lizenzen

Diese Lizenzen gelten für Kitesurfing, Segelboot, Stand-Up Paddeln und Windsurfing.

Voraussetzungen

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Wassersporttauglichkeit
  • Ausreichende Erfahrung im Windsurfen
  • 1. Hilfe Nachweis

Theoriewissen

Ausreichendes theoretisches Wissen durch das Studium der Fernlehrnkursunterlagen. Erfahrungen im Unterrichten sind nicht notwendig.

Fahrpraxis

Sicherheit auf dem Wasser auch bei schwierigen Starkwind Bedingungen (4-5 Bft), sowie die Beherrschung der Prüfungsmanöver. Zusätzliche Kurse zur Vorbereitung auf den Lehrgang oder Fortbildungskurse, können vom Ausbilder gegen Bezahlung durchgeführt werden.

Ausbildungsweg

Anmeldung zum Lehrgang

  • 4 Fotos
  • Tabellarischer- wassersportlicher Lebenslauf
  • Ausbildungsunterlagen: Surfscheine, Praxisnachweise
  • 1-Hilfe-Nachweise
  • Fernlehrkurs - Theorie
  • Praxislehrgang
  • Prüfungen Theorie - Praxis
  • Lizenzierung und Anerkennung durch den Verband
  • Fortbildungslehrgänge

Fernlehrkurs Theorie

Nach Einreichung der Anmeldeunterlagen und Bewerbungsunterlagen sowie der Zahlung der Lehrgangsgebühr erhält der Anwärter die Fernkursunterlagen zum Studium. Diese können zeitunabhängig vor der Praxisausbildung durchgearbeitet werden.

Lehrinhalte

Ausführliche Lehranleitung zur Grundschulung für Kitesurfanfänger Referate über: Methodik / Didaktik, Segelphysik, Gesetze, Wetterkunde, etc. Ein Frage- und Antwortkomplex, bezogen auf die Fernkursunterlagen, die Praxisausbildung und die theoretische Abschlussprüfung.

Praxislehrgang

Im Praxislehrgang arbeitet der Anwärter unter der Leitung eines WWS-Chefinstructors / Ausbilders direkt an der Schule mit, um so eine praxisorientierte Ausbildung von Wassersportlern zu erhalten.

Durch die Mitarbeit an der Schule, durch die Durchführung der Kurse, Abnahme von Prüfungen und der gesamten Organisation erhält der Anwärter eine realistische Ausbildung und Erfahrung in der Führung einer Wassersportstation.

Je nach Lizenz dauert die Praxisausbildung des Anwärters mindestens eine Woche. Eine Verlängerung der Ausbildung kann mit Absprache des Ausbilders ermöglicht werden.

Maßgebend für die Dauer des Praxislehrgangs sind die praktischen und theoretischen Vorkenntnisse des AnwärtersIn Ausnahmefällen ist eine Kurzausbildung möglich.

Ausbildungsinhalte Praxis

  • methodische und sichere Durchführung von Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Kinderkurse sowie Einzel- und Gruppenausbildung
  • Schulung mit Hilfsgeräten: Simulatoren, Booten, Bojen, Videos, Projektoren, Tafeln, etc.
  • Theorieunterricht und Prüfungsvorbereitung für die Schüler
  • Prüfungsabnahme in Theorie und Praxis. Prüfungsbewertung
  • Verwendung von Sicherheitsgeräten- und Ausrüstung. Rettungs- und 1.Hilfe-Maßnahmen

Prüfungen

Theoretische Prüfung

Diese besteht aus einer mündlichen und schriftlichen Prüfung. Je nach Ausbildungsstand des Anwärters kann sie aufgeteilt während der Praxiszeit durchgeführt werden um dem Ausbilder die Möglichkeit zu geben das Wissen des Anwärters vorbereitend zu ergänzen. Die Prüfungsfragen werden aus dem Frage- und Antwortkomplex des Fernkurses entnommen. Zusätzliche Fragen Betreff des Reviers und des Ausbildungsmodus der Schule sind möglich.

Praktische Prüfung

Die praktische Bewertung des Anwärters zieht sich über die gesamte Praxisausbildung hin, um ein realistisches Gesamtbild des Ausbildungsstandes zu erhalten. Bewertet werden vorrangig der Schulungserfolg bei der Ausbildung von Kitesurfschülern, sowie die methodisch- und pädagogisch richtige Durchführungvon Windsurfkursen.

Fahrpraktische Anforderungen

Sichere Beherrschung des Kitesurfens mit entsprechenden Techniken und Manövern auch im Starkwindbereich.

Sicherheit

Beachten der Revierbesonderheiten. Praktisches und theoretisches Wissen in der 1. Hilfe und Wasserrettung. Sicherheits- und Naturschutzregeln.

Anmeldeformulare

Hier finden Sie alle Anmeldeformulare zu jeder Sportart.

Kursgebühren

Hier finden Sie alle Informationenzu den Gebühren der verschiedenen Angebote.

Als gemeinnütziger Verband kalkulieren wir die Kosten der Ausbildung so gering als möglich, um auch z.B. Studenten und Schülern diese Lehrgänge zu ermöglichen.

Zusätzlich profitieren die WWS-Schulen / Colleges durch die Mitarbeit der Anwärter bei der Praxisausbildung.

Zur Praxisausbildung haben Sie freie Terminwahl zu den angegebenen Öffnungszeiten der Ausbildungsstätten. Mit dem Einverständnis des Ausbilders können Sie die Ausbildung auch über eine Woche hinaus kostenlos verlängern um erweiterte Praxiserfahrungen im Schulbetrieb zu erhalten.

Aktuelle Informationen Betreff der Instructor-Colleges erhalten Sie bei Anforderung des Fernkurses: Adressen, Standorte, Ausbildungsmöglichkeiten, etc. Sie können dann selbst mit den Ausbildern und Stationsinhaber in Verbindung gehen um nähere Informationen zu erhalten.

Wenn Sie im Nahbereich einer der angegebenen Instructor-Colleges wohnen, können Sie die Ausbildung auch über mehrere Wochenenden absolvieren!

Die Anmeldung zur Ausbildung und alle Unterlagen senden Sie bitte rechtzeitig an die WWS-Zentrale Garmisch Partenkirchen. Ausgaben für die Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Versicherungen ist vom Auszubildenden selbst zu tragen.

Sollten Sie bereits eine ausreichende Erfahrung in der Ausbildung von Windsurfschülern besitzen, dann kann auf Wunsch die Praxisausbildung gekürzt werden oder auch ganz entfallen. (Schulinhaber, längere Praxis als Windsurfinstructor, Umschreibung von Instructorenlizenzen anderer Verbände).

Ausbildung Zahlung an den Verband
Fernlehrkurs
Zahlung an die Ausbildungsstätte
Praxisausbildung
Kitesurfing Instructor € 200,- € 200,-
Segel Instructor € 200,- € 200,-
Stand-Up Instructor € 200,- € 200,-
Windsurfing Instructor € 200,- € 200,-

 

Kontakt

Zentralsekretariat WWS & WWC e.V.
1. Vorstand Alfred Lechner
Falkenstraße 6
82467 Garmisch-Partenkirchen